Startseite
    DJ
    Fragmente
    BNCDR
    Phobien
    Ekros Bibelstunden
    Geistiges Erbrechen
    Wunder der Magie
    Nutzloses Wissen
    Wahrheiten
    Netztrauma
    Testsektion
    Zitate
    Videos
   
  Links
 
  Haftungshinweis















www.ekros.de


Kostenloser Counter


https://myblog.de/ekros

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Ordnung des Kosmos

Auf der Seite Christus-Maria-Magdalena gibt es einen überaus interessanten und informativen Beitrag, der uns endlich restlos die Geheimnisse unseres Universums enthüllt. Er trägt den Namen Die Entstehung der Planeten und die Ordnung des Kosmos und stammt von den uns bereits bekannten Weisen Miriam und Jakob.

Aber halt, Miriam und Jakob haben den Beitrag zwar auf ihrer Webseite niedergeschrieben, aber in Wirklichkeit stammt er von den „Brüdern aus Shambhala“, die auch darum baten, dass die Beiden diese unglaublichen Wahrheiten der Menschheit offenbaren.

Miriam und Jakob, deren einstiger Heimatplanet der Sirius ist, informieren uns zunächst darüber, dass nahezu jeder Planet unseres Universums bewohnt ist. Aber gut, nachdem wir wissen dass unsere Sonne von Feen bewohnt ist, mag dies Niemanden mehr wundern. Wir können diese anderen Lebewesen nur deshalb nicht sehen, weil sie zu hoch schwingen. Wie die Flügel eines Kolibris. Die sehen wir ja auch nicht.

Kommen wir nun jedoch zur den wichtigen Themen der kosmischen Ordnung im Universum. Dazu sei angemerkt, dass wenn die dort benutzen Begriffe wie zum Beispiel „Universum“, anders verwendet werden als wir es gewohnt sind, liegt dies wohl daran, dass wir falsch liegen. Denn die „Brüder aus Shambhala“ werden die richtigen Begriffe zweifelsfrei kennen.


Die Fakten

Unser Zentral-Sonnen-System umfasst 91 Universen, nicht Mehr und nicht Weniger.

Jedes Universum besteht aus 9 Planeten die um eine Sonne kreisen.

Die 91 Universen kreisen um eine große Zentralsonne, den Nukleus.

Die Masse des Nukleus ist 91 mal größer als die Gesamtmasse der 91 Universen.

Ein Universum benötigt für eine Umlaufbahn um den Nukleus 260.800 Jahre.

91 Zentral-Sonnen-Systeme kreisen wiederum um einen riesigen Mutter-Nukleus.

Ein Planet wird dadurch geboren, dass seine Sonne seinen Kern ausstößt und ihn anschließend mit Masse füttert.

Wenn der Planet fertig ist wird er in die der Sonne am nächsten liegende Umlaufbahn geschoben, alle anderen müssen dann einen Platz nach außen aufrücken.



Dies Alles ist nur ein kleiner Teil, der endlosen Erkenntnisse die uns Miriam und Jakob dank der Gnade der „Brüder aus Shambhala“ in diesem Beitrag zukommen lassen. Wer die Geheimnisse des uns fehlenden neunten Planeten erfahren will und was geschehen wird, wenn er vermutlich sehr bald von unsere Sonne ausgespuckt wird und alle Planeten ihre Umlaufbahn ändern, oder auch was zur Hölle Luzifer mit der ganzen Sache zu tun hat, sollte dringend den gesamten Text dieser Seite lesen.

Ich denke wir Alle schulden Miriam und Jakob unendlichen Dank für die Offenbarung von immer mehr wunderbaren Geheimnissen der Erde und des Universums, der Richtigstellung unserer Geschichtsschreibung, den Interviews mit Tierkönigen und Fabelwesen und den beharrlichen Warnungen vor den Verlockungen der Finsternis.

Wir sollten die Beiden auf ihrem Feldzug gegen die Realität unterstützen oder wir alle werden bald in einer aufgeklärten Welt leben, einer Welt die auf logisches Denken und gesunden Menschenverstand baut. Und was könnte Schlimmer sein.


Nieder mit der Realität


Erschafft Eure eigene Wirklichkeit



current mood

14.4.08 19:57
 
Letzte Einträge: 80s (02.10.2010), 80s (06.11.2010), 80s Party - Samstag, 05.02.2011



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung