Startseite
    DJ
    Fragmente
    BNCDR
    Phobien
    Ekros Bibelstunden
    Geistiges Erbrechen
    Wunder der Magie
    Nutzloses Wissen
    Wahrheiten
    Netztrauma
    Testsektion
    Zitate
    Videos
   
  Links
 
  Haftungshinweis















www.ekros.de


Kostenloser Counter


https://myblog.de/ekros

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ekros Bibelstunde Nr. 55


Aufruhr und Untergang der Rotte Korach

Und Korach, der Sohn Jizhars, des Sohnes Kehats, des Sohnes Levis, dazu Datan und Abiram, die Söhne Eliabs, und On, der Sohn Pelets, die Söhne Rubens, die empörten sich gegen Mose, dazu zweihundertundfünfzig Männer unter den Israeliten, Vorsteher der Gemeinde, von der Versammlung berufen, namhafte Leute. Und sie versammelten sich gegen Mose und Aaron und sprachen zu ihnen: Ihr geht zu weit! Denn die ganze Gemeinde, sie alle sind heilig, und der HERR ist unter ihnen. Warum erhebt ihr euch über die Gemeinde des HERRN?

- Lutherbibel 1984, 4. Buch Moses, Kapitel 16, Vers 1-3

Ja, schon ziemlich dreist der gute Korach. Er sollte nach den Jahren der sinnlosen Wanderung wirklich wissen, dass man sich besser nicht mit Gottes bevorzugten Propaganda-Marionetten anlegt. Außerdem sollte er mittlerweile wirklich wissen, dass ein Ruf nach Gerechtigkeit in der Regel mit Tod und Feuer bestraft wird. Aber manche Menschen sind eben unverbesserlich.


Und Mose sprach zu Korach: Du und deine ganze Rotte, ihr sollt morgen vor den HERRN kommen, du und sie und Aaron. Und ein jeder nehme seine Pfanne und lege Räucherwerk darauf, und tretet hin vor den HERRN, ein jeder mit seiner Pfanne, zweihundertundfünfzig Pfannen; auch du und Aaron, ein jeder mit seiner Pfanne. Und ein jeder nahm seine Pfanne und legte Feuer hinein und tat Räucherwerk darauf, und sie traten vor die Tür der Stiftshütte und Mose und Aaron auch. Und Korach versammelte gegen sie die ganze Gemeinde vor der Tür der Stiftshütte. Da erschien die Herrlichkeit des HERRN vor der ganzen Gemeinde.

- Lutherbibel 1984, 4. Buch Moses, Kapitel 16, Vers 16-19

Alle tun wie ihnen geheißen wurde und ein Jeder hat eine dämliche Pfanne mit Räucherwerk in der Hand. Muss ein wirklich schöner Aufmarsch gewesen sein. Eigentlich sollte Jedem klar sein, was als nächstes passiert.


Und Mose sprach: Daran sollt ihr merken, dass mich der HERR gesandt hat, alle diese Werke zu tun, und dass ich sie nicht tue aus meinem eigenen Herzen: Werden sie sterben, wie alle Menschen sterben, oder heimgesucht, wie alle Menschen heimgesucht werden, so hat mich der HERR nicht gesandt; wird aber der HERR etwas Neues schaffen, dass die Erde ihren Mund auftut und sie verschlingt mit allem, was sie haben, dass sie lebendig hinunter zu den Toten fahren, so werdet ihr erkennen, dass diese Leute den HERRN gelästert haben. Und als er alle diese Worte beendet hatte, zerriss die Erde unter ihnen und tat ihren Mund auf und verschlang sie mit ihren Sippen, mit allen Menschen, die zu Korach gehörten, und mit all ihrer Habe. Und sie fuhren lebendig zu den Toten hinunter mit allem, was sie hatten, und die Erde deckte sie zu und sie kamen um, mitten aus der Gemeinde heraus. Und ganz Israel, das um sie her war, floh vor ihrem Geschrei; denn sie dachten: Dass uns die Erde nicht auch verschlinge! Und Feuer fuhr aus von dem HERRN und fraß die zweihundertundfünfzig Männer, die das Räucherwerk opferten.

- Lutherbibel 1984, 4. Buch Moses, Kapitel 16, Vers 28 – 35

Es war ja nun zu erwarten, dass eine solche Anmaßung nicht zu tolerieren war und der Gott des Zorns mal wieder ein Exempel statuieren musste um Moses Volk wieder einmal klar zu machen, dass sie besser brav und folgsam sind.

Es ist ja allgemein bekannt, dass Gott ein echter Fan von leckerem Bratengeruch ist, daher auch die schönen Brandopfer die er sich in Hülle und Fülle opfern lässt. Aber 250 Menschen mit Pfannen voller Räucherwerk zu verbrennen, dass muss wirklich interessant gerochen haben.

Man müsste denken, Moses Anhänger sollten ihre Lektion jetzt begriffen haben. Sie sollten jetzt wissen wer den Ton angibt und dass sie besser spuren sollten. Oder?


Am andern Morgen aber murrte die ganze Gemeinde der Israeliten gegen Mose und Aaron und sie sprachen: Ihr habt des HERRN Volk getötet. Und als sich die Gemeinde versammelte gegen Mose und Aaron, wandten sie sich zu der Stiftshütte: Und siehe, da wurde sie bedeckt von der Wolke und die Herrlichkeit des HERRN erschien. Und Mose und Aaron gingen hin vor die Stiftshütte. Und der HERR redete mit Mose und sprach: Hebt euch hinweg aus dieser Gemeinde; ich will sie im Nu vertilgen! Und sie fielen auf ihr Angesicht. Und Mose sprach zu Aaron: Nimm die Pfanne und tu Feuer hinein vom Altar und lege Räucherwerk darauf und geh eilends zu der Gemeinde und schaffe für sie Sühne; denn der Zorn ist von dem HERRN ausgegangen und die Plage hat angefangen. Und Aaron tat, wie ihm Mose gesagt hatte, und lief mitten unter die Gemeinde; und siehe, die Plage hatte schon angefangen unter dem Volk. Da räucherte er und schaffte Sühne für das Volk und stand zwischen den Toten und den Lebenden. Da wurde der Plage gewehrt. Die aber gestorben waren an der Plage, waren vierzehntausendsiebenhundert, außer denen, die mit Korach starben.

- Lutherbibel 1984, 4. Buch Moses, Kapitel 17, Vers 6 – 14

Diese Leute sind wirklich unbelehrbar. Ein paar von ihnen geben Wiederworte oder werden von der Erde verschlungen und mitsamt ihrem Räucherwerk verbrannt. Und sofort beschweren sich andere über die harte Strafe Gottes und beginnen zu murren. Und natürlich führt das nur dazu, dass noch mehr sterben. Manche Menschen werden einfach nie verstehen wann es besser ist, einfach mal den Mund zu halten. Warum können sie Gottes Großartigkeit und Gnade nicht einfach als das akzeptieren was sie ist. Nicht vorhanden.


Und die Moral von der Geschicht,
gehorche und meckere gefälligst nicht.


current mood

14.2.08 21:59
 
Letzte Einträge: 80s (02.10.2010), 80s (06.11.2010), 80s Party - Samstag, 05.02.2011



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung