Startseite
    DJ
    Fragmente
    BNCDR
    Phobien
    Ekros Bibelstunden
    Geistiges Erbrechen
    Wunder der Magie
    Nutzloses Wissen
    Wahrheiten
    Netztrauma
    Testsektion
    Zitate
    Videos
   
  Links
 
  Haftungshinweis















www.ekros.de


Kostenloser Counter


https://myblog.de/ekros

Gratis bloggen bei
myblog.de





galaktische Föderation

Eine wahre Freude hat mir das Lesen auf der Seite der Planetary Activation Organization gemacht, so viele völlig sinnfreie und absolut ernstgemeinte Informationen habe ich lange nicht mehr in so komprimierter und gut formulierter Form vorgefunden. Ich kann die Lektüre nur wärmstens empfehlen!

Die Planetary Activation Organization, kurz PAO, hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein einmaliges Aufklärungsangebot auf die Beine zu stellen. Für Euch, für die Eingeweihten und für die neuen Leser gleichermaßen. Aber worüber berichtet die PAO?

Sie stützen ihr Wissen und ihre Botschaft auf die Aussagen von Sheldan Nidle, einem wahrhaft erleuchteten und einzigartigen Mann. Aber ich bin nicht fähig ihn besser zu beschreiben, als die PAO es auf ihrer Seite getan hat.


Zitate:

“Seine ersten Erfahrungen mit Außerirdischen und UFOs hatte er bereits kurz nach seiner Geburt, und 1955 gab es einen Höhepunkt mit verschiedenartigen Kontakten, Phänomenen und manifestierten Lichtform-Kommunikationen, Besuchen von Außerirdischen, Unterweisungs-Sitzungen während Aufenthalten in Raumschiffen und auf der Erde, telepathische Kommunikation und Direkteinfügungen von Grundwissen. Er hat die Raumfahrzeuge bei unterschiedlichen Gelegenheiten jahrelang beobachtet.“

Verschiedenartige Kontakte? Könnten wir darauf vielleicht etwas näher eingehen...?


“Im Alter von vierzehn Jahren bat Sheldan die Sirianer um Unterbrechung des Kontakts zu ihm, da er zu viele Konflikte erfuhr zwischen deren wissenschaftlichen Erkenntnissen einerseits und dem, was er hier auf Erden zu studieren hatte. Sie verließen ihn, sagten ihm aber, dass sie zurückkommen würden, wenn es an der Zeit wäre für ihn, seine Mission für diesen Planeten und seine Bevölkerung zu vollenden.

Ja genau, das ist dasselbe was sie auch zu mir sagten, damals als ich sie aufgrund geistiger Konflikte wegschickte. Nur sind sie bei mir bisher leider nicht wiedergekommen.


Mitte der 1980er wurde der außerirdische Kontakt wieder aufgenommen. Sheldan Nidle ist seither ein Repräsentant und Lektor für die Galaktische Föderation, Sheldans Vision ist, dass die Menschen aktiviert werden, - zum Dienst an der Schaffung eines kooperativen Bewusstseins-Netzwerks für die neue galaktische Zivilisation. Seine Mission ist, "Planetare Aktivierungs-Gruppen" zu etablieren und uns hinsichtlich des vor sich gehenden Wandels (unser beschleunigter Wechsel zu vollständigem Bewusstsein) und unserer neuen Rolle als Galaktische Menschenwesen zu informieren und zu unterrichten.

Ich bin der Meinung, dass ich diesen Job machen sollte. Ich wäre ein guter Repräsentant und Lektor der galaktischen Föderation. Ich sollte derjenige sein, der ein kooperatives Bewussteins-Netzwerk etabliert. Ich sollte mal mit den Siranern darüber reden.


So weit, so gut. Was hat uns der große Prophet der galaktischen Föderation denn nun mitzuteilen? Wie will er uns auf den beschleunigten Wechsel zu einem vollständigen Bewusstsein und unsere Rolle als galaktische Menschenwesen vorbereiten?


Zitate:

“Die hier von Bewohnern des Sirius übermittelten Nachrichten gründen sich auf ein profundes Wissen, das innerhalb der hoch entwickelten Mitgliedskulturen der Galaktischen Föderation zum Gemeingut gehört. Seit rund zehn Jahren sind nun verstärkt Millionen Raumschiffe der Galaktischen Föderation in unserem Sonnensystem stationiert; zu ihrem eigenen Schutz vor irdischen Angriffen nutzen sie eine Tarnung durch erhöhte atomare und molekulare Frequenz, die sie für unser Auge nötigenfalls "unsichtbar" macht.

Millionen von Raumschiffen? Hätten da nicht vielleicht auch „Hunderte“ oder zumindest „Tausende“ von Raumschiffen gereicht? Müssen es gleich Millionen sein? Nur gut dass sie über eine Tarnung durch „erhöhte atomare und molekulare Frequenz“ verfügen, sonst hätten wir wahrscheinlich in unserer grenzenlosen Arroganz und Impertinenz und mit unseren überlegenen Waffen sämtliche Förderationsraumschiffe abgeschossen.


“Unsere galaktischen Geschwister sind hier zu dem einzigen Zweck, uns Menschen und Mutter Erde zu helfen, jenen gewaltigen Transformationsprozess erfolgreich zu bestehen, der seit dem Jahre 1987 andauert und im Jahre 2012 seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht.

Schon wieder 2012. Wer weiß warum? Genau, der Maya-Kalender endet im Jahre 2012. Und die mussten es schließlich am Besten wissen. Zu guter Letzt noch ein paar Weisheiten, Enthüllungen die uns Nidle, natürlich im Auftrag der galaktischen Föderation, präsentiert:

- Der Mond ist ein künstlicher Satellit, der die natürlichen Sateliten wegen der Zerstörung von Atlantis und Lemuria ersetzte.

- Zwischen den 50er und 70er Jahren war der Mond Standort für verschiedene außerirdische Basen. Die militärischen Führer der Erde begehrten diese Basen, was zum Wettlauf der Amerikaner und Russen zum Mond führte.


Das sollte genug sein um einen kurzen Einblick in die wichtige Aufgabe der Planetary Activation Organization zu vermitteln, das nächste Mal berichte ich dann von dem Konflikt der zwischen der galaktischen Föderation des Lichts und den bösen Reptil- und Dinosaurier-Hybriden vor 900.000 Jahren auf der Erde herrschte.

Ich finde es wundervoll von solchen inspirierenden Menschen unterhalten zu werden. Herzhaft über Etwas lachen zu können, das tatsächlich vollkommen Ernst gemeint ist. Ich kann mich nur herzlich bei der PAO dafür bedanken.

You make my day!


current mood

18.1.08 18:48
 
Letzte Einträge: 80s (02.10.2010), 80s (06.11.2010), 80s Party - Samstag, 05.02.2011



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung