Startseite
    DJ
    Fragmente
    BNCDR
    Phobien
    Ekros Bibelstunden
    Geistiges Erbrechen
    Wunder der Magie
    Nutzloses Wissen
    Wahrheiten
    Netztrauma
    Testsektion
    Zitate
    Videos
   
  Links
 
  Haftungshinweis















www.ekros.de


Kostenloser Counter


https://myblog.de/ekros

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vision 2012

Auf der Seite Vision 2012 gibt es viele interessante Dinge zu lesen, unter anderem selbstverständlich die Vision selbst. Aber eine Warnung im Voraus, diese Vision ist erschütternd und erhellend zugleich. Und sie kann Dein Leben auf immer verändern.

Der Betreiber dieser Seite trägt den kosmischen Namen Andromis und er möchte Euch helfen, Euren eigenen „spirituellen Weg“ zu finden, einen Weg hin zum neuen, höheren und ganzheitlicherem Bewusstsein. Aber jetzt zur Vision.


Zitate

“Wir sehen eine Neue Zeit für die Erde und die Menschheit. Wir sehen, wie sich alle Menschen auf diesem Planeten als gleichberechtigt und gleichwertig wahrnehmen, unabhängig ihrer rassischen, kulturellen oder religiösen Herkunft. Wir sehen eine Zeit, in welcher alle miteinander, mit dem Planeten Gaia Erde und mit allen auf ihr existierenden Geschöpfen, in Freundschaft und in Harmonie leben.“

Ja, diese Zeit sehe ich auch. Und Menschen aller Hautfarben und jeden Glaubens fassen sich an den Händen und tanzen singend (jeder in seiner Sprache) um einen großen Apfelbaum herum (respektive Tannenbaum, Palme oder Kaktus). Toll.


“Diese Veränderung entsteht aus der Erkenntnis, dass alles auf diesem Planeten (alle Menschen und Tiere, alle feinstofflichen Wesenheiten der Erde, alle Pflanzen und Bäume, die ganze Natur, all unsere Gedanken und Gefühle) aus einer vollkommenen Schöpfung heraus entstanden ist. In unseren Kulturen, Glaubenssystemen und Weltanschauungen gibt es die unterschiedlichsten Namen für die Quelle dieser Schöpfung: Gott, Allah, Wischnu, etc.; aber auch die weniger persönlichen Bezeichnungen: das Universum, der Kosmos, das Tao, das ALL-EINE, die Quelle allen Seins, in diesem Text der Einfachheit halber die QUELLE genannt.“

Für Jeden, der mit dem Wort Feinstofflich nicht viel anfangen kann, es ist die Vorstellung einer Materie, die eine feinere Beschaffenheit hat als die herkömmliche, grobstoffliche Materie. Je nach Glaubenslehre bestehen Heiligenscheine oder Auren aus diesem „Material“. Mit feinstofflichen Wesenheiten dürften also Seelen, Geister oder vielleicht auch Engel gemeint sein. Ein gutes Wortspiel ist meiner Meinung nach das ALL-EINE, welches wohl schlichtweg Alles ganz ALLEINE geschaffen hat.


“In dem Bewußtsein, daß alles oben Benannte in einer vollkommenen Schöpfung entstanden ist, erkennen wir alle seine Aspekte als von der QUELLE gewollt und deshalb als richtig und achtenswert an. In diesem Sinne erkennen wir jeden Willen eines jeden Wesens dieser Schöpfung an und verurteilen oder missachten ihn nicht. Wir akzeptieren auch alle Lebenswege, die unsere Mitgeschöpfe für sich selber gewählt haben, auch wenn wir sie aus unserer persönlichen Perspektive nicht sogleich verstehen können.“

WTF? Alle Aspekte sind von der QUELLE gewollt, sind richtig und achtenswert? Jeder Wille und alle gewählten Lebenswege sind zu akzeptieren, selbst wenn sie aus unserer persönlichen Perspektive nicht gleich zu verstehen sind? Vergewaltigung, Kinderschändung, Krieg, Massenmord, Terrorismus, Barbara Streisand Filme und die GEZ sind also von der QUELLE gewollt? Gut, ich gebe gerne zu, dass ich dies nicht „sogleich verstehen kann“.


Damit sehen wir eine Welt, in welcher wir aufhören in den bisherigen Kategorien "Gut & Böse" oder "Richtig & Falsch" zu denken. Diese Polaritäten erscheinen uns nicht mehr als sich gegenseitig ausschließende Pole, sondern als sich ergänzende Teil-Aspekte der EINEN QUELLE. Wie im Symbol des Tao dargestellt, erkennen wir, dass in jedem dieser Pole sein Gegenpol bereits enthalten ist und dieser nicht ohne den anderen Part existieren kann.“

Ja, wenn Alles von der Quelle gewollt ist, werden wir das wohl müssen. Gut & Böse, Richtig & Falsch ergänzen sich gegenseitig, wie wenn man nach einem Mord Geld an ein Waisenhaus spendet. Ergibt Sinn.


Wir sehen eine Zeit, in welcher Konflikte zwischen den Menschen oder zwischen Menschengruppen nicht mehr durch gewalttätige oder kriegerische Auseinandersetzungen begegnet werden, sondern in der die Ursachen für diese Meinungsverschiedenheiten offen angesprochen und auf eine für jeden befriedigende Weise dauerhaft gelöst werden.“

Ja. Sehe ich auch. Schon morgen.


Mit dem Erreichen dieses Bewußtseins erkennen wir als Menschheit unsere Aufgabe, Hüter und Bewahrer dieses Planetenwesens Gaia Erde zu sein und handeln entsprechend im Einklang mit unserem und dem höheren Willen dieses Planeten, welche EINS sind mit dem Willen der QUELLE.

OK, ich glaube langsam verstehe ich es. Die QUELLE ist quasi Gott und das „Planetenwesen Gaia Erde“ ist also so Etwas wie Jesus. Beide teilen sich einen Willen und unsere Aufgabe ist es Jesus zu behüten und zu bewahren. Na dann los.


“Mit der Voraussetzung eines wie oben beschriebenen harmonischen und freundschaftlichen Zusammenlebens aller Geschöpfe auf diesem Planeten, sehen wir auch einen friedfertigen und achtsamen Umgang mit einzelnen Wesenheiten oder Sternenvölkern aus den unterschiedlichsten Welten und Bewusstseins-Ebenen von außerhalb dieses Planeten. Damit erfüllen der Planet Erde und die Menschheit ihre von der QUELLE übertragene Verantwortung und nehmen den ihnen gebührenden Platz in der Gemeinschaft der Vereinigten Sternenvölker (Galaktische Föderation) wieder ein.“

Ja, nehmen wir endlich den uns gebührenden Platz in der Gemeinschaft der Vereinigten Sternenvölker (auch Galaktische Förderation genannt) ein. Entschuldigung, WIEDER EIN. Ich würde gerne wissen wann wir diesen (uns gebührenden) Platz eingebüsst haben. Ach egal, Hauptsache wir bekommen ihn zurück.

Diese Vision wirft natürlich etliche Fragen auf, die aber von Andromis (kosmischer Name) in den FAQ erschöpfend beantwortet werden. Zum Einen erfährt man, warum die Vision 2012 heißt. Weil das Jahr 2012 eine Schlüsselzahl für unseren Weg in die neue Zeit darstellt. Und natürlich weil der Maya-Kalender in diesem Jahr endet. Und so.

Am Besten ist aber die Frage, warum sich die Außerirdischen der Sternengemeinschaft uns nicht zeigen und uns nicht helfen. Die Antwort liegt im Grunde recht nahe.


Zitate
“Die Erde und ihre Menschheit sind eine der wenigen Lebensformen in diesem Teil des Universums, welche in dieser materiellen Bewusstseins-Ebene leben. Die meisten Sternenvölker und mit ihr die Galaktische Sternengemeinschaft existieren in einer höheren Bewusstseins-Frequenz, in welcher sie für uns mit unseren physischen Augen und unseren materiellen Technologien (z.B. elektromagnetische Wellen) nicht wahrnehmbar sind.“

Ja, ich weiß. Das wusste ich schon immer.


“Obwohl wir sie also nicht sehen können, sind sie doch hier in unserem System und beobachten uns. Und mehr als uns beobachten, können sie derzeit nicht tun, weil sie nicht ohne unsere Zustimmung in unsere innerplanetarischen Angelegenheiten eingreifen dürfen. Hierzu müssen sie von der Mehrheit der Menschen um ihre Unterstützung gebeten werden. Bis dies passiert, vermögen sie uns nur durch mediale Kontakte Botschaften zu übermitteln, die uns helfen sollen, das Neue Zeitalter selber zu verwirklichen.“

Also Leute, jetzt da die Vision klar und für Jeden verständlich ist, hier mein offizieller Aufruf:

Bittet die galaktische Sternengemeinschaft um Hilfe! Jetzt gleich, zögert nicht oder ihr tragt die Schuld an der Verzögerung unseres Aufstiegs in das neue Zeitalter. Könnt ihr mit dieser Schuld wirklich leben?


current mood

17.1.08 19:41
 
Letzte Einträge: 80s (02.10.2010), 80s (06.11.2010), 80s Party - Samstag, 05.02.2011



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung