Startseite
    DJ
    Fragmente
    BNCDR
    Phobien
    Ekros Bibelstunden
    Geistiges Erbrechen
    Wunder der Magie
    Nutzloses Wissen
    Wahrheiten
    Netztrauma
    Testsektion
    Zitate
    Videos
   
  Links
 
  Haftungshinweis















www.ekros.de


Kostenloser Counter


https://myblog.de/ekros

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ekros Bibelstunde Nr. 48


Die Frau im Gottesdienst

Ich lasse euch aber wissen, daß Christus das Haupt eines jeden Mannes ist; der Mann aber ist das Haupt der Frau; Gott aber ist das Haupt Christi.


- Lutherbibel 1984, 1. Korinther, Kapitel 11, Vers 3


Na gut, dass sollte jetzt eigentlich Niemanden überraschen, Gott hat nie wirklich viel von Frauen gehalten. Und hat daher eine klare Rangfolge etabliert. Weiterhin gibt es wichtige Regeln die zu beachten sind.


Ein jeder Mann, der betet oder prophetisch redet und hat etwas auf dem Haupt, der schändet sein Haupt. Eine Frau aber, die betet oder prophetisch redet mit unbedecktem Haupt, die schändet ihr Haupt; denn es ist gerade so, als wäre sie geschoren. Will sie sich nicht bedecken, so soll sie sich doch das Haar abschneiden lassen! Weil es aber für die Frau eine Schande ist, daß sie das Haar abgeschnitten hat oder geschoren ist, soll sie das Haupt bedecken.

- Lutherbibel 1984, 1. Korinther, Kapitel 11, Vers 4-6


Also ganz klar, Kopftuchpflicht für Frauen, zumindest beim Beten. Bis auf Nonnen scheint sich aber Niemand daran zu halten, überall auf der Welt beten dauernd Frauen ohne ihr Haupt bedeckt zu haben. Was für eine Schande.

Alternativ könnte die Frau, die beten will, natürlich auch das Haupt kahl scheren lassen, aber dass wäre natürlich eine Schande für sie. Ziemlich miese Sachen. Wahrscheinlich werden diese Gebete, die ganz klar nicht den Regeln entsprechen schlichtweg von Gott ignoriert. Im Gegensatz zu den Gebeten die den Regeln entsprechen, die erhört Gott natürlich immer.

Aber warum gibt es diese Kopftuchpflicht für Frauen beim Beten? Die Bibel gibt natürlich auch Antwort auf diese Frage.


Der Mann aber soll das Haupt nicht bedecken, denn er ist Gottes Bild und Abglanz; die Frau aber ist des Mannes Abglanz. Denn der Mann ist nicht von der Frau, sondern die Frau von dem Mann. Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen.

- Lutherbibel 1984, 1. Korinther, Kapitel 11, Vers 7-9


Die Erklärung ist eindeutig. Sie erklärt zwar im Grunde nichts, wie die meisten Erläuterungen die man in der Bibel findet, dennoch hört sich das mit dem Abglanz toll an. Und vielleicht wäre Alles anders, wenn der Mann aus einer Rippe der Frau gemacht worden wäre.

Nach einer solchen, sehr genauen Klarstellung, bleibt also nur noch Eines.


Urteilt bei euch selbst, ob es sich ziemt, daß eine Frau unbedeckt vor Gott betet.

- Lutherbibel 1984, 1. Korinther, Kapitel 11, Vers 13


Urteilt selbst. Urteilt nachdem Euch zuvor genau die Tatsachen offenbart wurden, entscheidet selbst ob ihr Gottes Vorgaben einhalten wollt, oder Nichts auf seine Gebote gebt.

Es gibt aber auch noch eine dritte Möglichkeit für Frauen. Neben dem Beten mit Kopftuch und dem Beten mit kahl geschorenem Kopf, könnte man das Beten auch einfach lassen.


Und die Moral von der Geschicht,
beim Beten herrscht halt Kopftuchpflicht.


current mood

31.10.07 17:10
 
Letzte Einträge: 80s (02.10.2010), 80s (06.11.2010), 80s Party - Samstag, 05.02.2011



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung