Startseite
    DJ
    Fragmente
    BNCDR
    Phobien
    Ekros Bibelstunden
    Geistiges Erbrechen
    Wunder der Magie
    Nutzloses Wissen
    Wahrheiten
    Netztrauma
    Testsektion
    Zitate
    Videos
   
  Links
 
  Haftungshinweis















www.ekros.de


Kostenloser Counter


https://myblog.de/ekros

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ekros Bibelstunde Nr. 41


Die Flucht nach Ägypten

Als sie aber hinweggezogen waren, siehe, da erschien der Engel des Herrn dem Josef im Traum und sprach: Steh auf, nimm das Kindlein und seine Mutter mit dir und flieh nach Ägypten und bleib dort, bis ich dir's sage; denn Herodes hat vor, das Kindlein zu suchen, um es umzubringen. Da stand er auf und nahm das Kindlein und seine Mutter mit sich bei Nacht und entwich nach Ägypten.


Lutherbibel 1984, Matthäus, Kapitel 2, Vers 13-15


Es kommt also ein Engel um Josef vor dem bösen Herodes zu warnen, der den kleinen Jesus töten will. Herodes hatte nämlich von den verräterischen Weisen aus dem Morgenland erfahren, dass ein neuer König der Juden geboren werden sollte, weil die Sterne gerade richtig dafür stehen. So in Etwa.

Nach einer Schelte Gottes sagten die Weisen Herodes jedoch nicht, um welches Kind es sich handelte, so dass Josef mit seiner Frau und dem kleinen Jesus nach Ägypten fliehen konnte, eines von Gottes absoluten Lieblingsländern.

Respekt hier noch mal vor dem großmütigen Josef, der trotz des offensichtlichen Fehltritts seiner Frau gewillt ist, sie und seinen unehelichen Sohn zu beschützen und vor Herodes Handlangern zu bewahren.



Der Kindermord des Herodes

Als Herodes nun sah, daß er von den Weisen betrogen war, wurde er sehr zornig und schickte aus und ließ alle Kinder in Bethlehem töten und in der ganzen Gegend, die zweijährig und darunter waren, nach der Zeit, die er von den Weisen genau erkundet hatte.


Lutherbibel 1984, Matthäus, Kapitel 2, Vers 16


Im Klartext: Gott nötigt die Weisen Herodes nicht zu verraten wer der neue Messias im Lande ist, dann schickt er einen Engel um Josef zu warnen und lässt den kleinen Jesus ins schöne Ägypten bringen. Daraufhin ließ Herodes alle Kinder im Lande töten, die zwei Jahre oder jünger waren.

Es mussten also zahllose Kinder getötet werden um Gottes Sohn, oder wessen Sohn er auch immer er war, zu retten. Hätte Gott, oder sein Botenengel in seinem Auftrag, nicht auch die anderen Eltern warnen können, offensichtlich wusste er ja was geschehen würde, gerade wenn man dem Mythos glauben mag, er sei Allwissend. Aber die anderen Kinder waren ihm offensichtlich völlig egal, er nahm ihren Tod in Kauf um den kleinen Jesus zu retten.

Wer ist hier jetzt für wessen Sünden gestorben?


Und die Moral von der Geschicht,
Gott interessieren andere Kinder nicht.


current mood

24.10.07 18:39
 
Letzte Einträge: 80s (02.10.2010), 80s (06.11.2010), 80s Party - Samstag, 05.02.2011



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung