Startseite
    DJ
    Fragmente
    BNCDR
    Phobien
    Ekros Bibelstunden
    Geistiges Erbrechen
    Wunder der Magie
    Nutzloses Wissen
    Wahrheiten
    Netztrauma
    Testsektion
    Zitate
    Videos
   
  Links
 
  Haftungshinweis















www.ekros.de


Kostenloser Counter


https://myblog.de/ekros

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ekros Bibelstunde Nr. 37


Israel, das Totenfeld, wird durch Gottes Odem lebendig

Und ich weissagte, wie mir befohlen war. Und siehe, da rauschte es, als ich weissagte, und siehe, es regte sich, und die Gebeine rückten zusammen, Gebein zu Gebein. Und ich sah, und siehe, es wuchsen Sehnen und Fleisch darauf, und sie wurden mit Haut überzogen; es war aber noch kein Odem in ihnen. Und er sprach zu mir: Weissage zum Odem; weissage, du Menschenkind, und sprich zum Odem: So spricht Gott der HERR: Odem, komm herzu von den vier Winden und blase diese Getöteten an, daß sie wieder lebendig werden! Und ich weissagte, wie er mir befohlen hatte. Da kam der Odem in sie, und sie wurden wieder lebendig und stellten sich auf ihre Füße, ein überaus großes Heer.


- Lutherbibel 1984, Hesekiel, Kapitel 37, Vers 7-10


Das ist je der absolute Horrorschocker. Stück für Stück setzen sich die Knochen zusammen, es wachsen Sehen und Fleisch und dann wird das Ganze mit Haut überzogen? Ein Zombiefilm nach meinem Geschmack. Dann fehlt nur noch ein kleiner Zauberspruch wie „Odem, Odem komm heraus“ und die zusammengesetzten Leichen stehen auf und werden lebendig, ein ganzes Heer von ihnen. Danach fallen sie wahrscheinlich über eine idyllische, amerikanische Kleinstadt her...


Und er sprach zu mir: Du Menschenkind, diese Gebeine sind das ganze Haus Israel. Siehe, jetzt sprechen sie: Unsere Gebeine sind verdorrt, und unsere Hoffnung ist verloren, und es ist aus mit uns. Darum weissage und sprich zu ihnen: So spricht Gott der HERR: Siehe, ich will eure Gräber auftun und hole euch, mein Volk, aus euren Gräbern herauf und bringe euch ins Land Israels. Und ihr sollt erfahren, daß ich der HERR bin, wenn ich eure Gräber öffne und euch, mein Volk, aus euren Gräbern heraufhole. Und ich will meinen Odem in euch geben, daß ihr wieder leben sollt, und will euch in euer Land setzen, und ihr sollt erfahren, daß ich der HERR bin. Ich rede es und tue es auch, spricht der HERR.

- Lutherbibel 1984, Hesekiel, Kapitel 37, Vers 11-14


Ah, verstehe. Dem Gott des Zorns wurde wahrscheinlich langweilig, ohne sein Lieblingsvolk quälen zu können. Wem soll er denn drohen, an wem seine Willkür ausleben? Wen soll er quälen und mit Feuer verzehren? Wer sollte sonst seine geliebten Völkermorde durchführen? Und wessen Häuser kann er verfluchen auf dass sie voller Eulen sein werden?

Gott braucht einfach ein Volk an dem er seine grenzenlose Wut ausleben kann und jetzt hat er ja seine gigantische Zombiearmee, die ganz sicher sein kann, dass er den Herr ist.

Allerdings dachte ich immer das Tote erwecken unter den Bereich der Magie fällt, die doch eigentlich strengstens und in jeder Form verboten ist. Scheinbar ist Nekromantie als erlaubt, zumindest wenn sie in Gottes Namen geschieht. Meine nächsten Totenbeschwörungen werde ich also ganz offiziell im Namen Gottes veranstalten.


Und die Moral von der Geschicht,
mein Gehirn bekommt ihr nicht.


current mood

11.10.07 18:47
 
Letzte Einträge: 80s (02.10.2010), 80s (06.11.2010), 80s Party - Samstag, 05.02.2011



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung